3. Glaube an Seine Bücher

 Diese Säule umfasst den Glauben, dass Allah – der Erhabene – tatsächlich Seinen Gesandten Bücher offenbart hat, damit sie dadurch Seine Botschaft ihrem Volk überbringen. Diese Bücher beinhalten das Wort Allahs. Sie waren zweifelsohne fehlerfrei zur Zeit ihrer Offenbarung. Wann immer ein Buch oder eine Schrift herab gesandt wurde, hat es die vorausgegangene Offenbarung aufgehoben. Die bekannten göttlichen Schriften sind:
– Die Tora; jenes Buch, das Allah Musa (Moses)  Frieden sei auf ihm offenbart hat.
– Die Zabur (Psalmen); jenes Buch, das Allah Dawud (David)  Frieden sei auf ihm offenbart hat.
– Das Injeel (Evangelium); jenes Buch, das Allah ’Isa (Jesus)  Frieden sei auf ihm offenbart hat.
– Der Quran, die letzte Offenbarung an die Menschheit, die bis zum Tag der Auferstehung bewahrt werden wird.
Die heute vorhandenen Bücher der Christen und Juden, also die Tora und die Bibel mit dem Alten und dem Neuen Testament, sind nicht mehr authentisch. Sie wurden verändert und entstellt. Außerdem wurden sie von Allahs letztem Buch, dem Quran, aufgehoben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s