Bitte unterschreibt die Petition (gegen die frühe Sexualisierung der Kinder)

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh!

Ich beantrage, dass die Geschlechterziehung bei den
Eltern bleibt. Laut Grundgesetz sind die ersten Erzieher der
Kinder die Eltern, nicht die Schule! Dieses Recht darf die EU
auch nicht still aushebeln! Ich bin gegen die
Genderindoktrination und gegen die so frühe Sexualisierung
der Kinder, bereits im Kindergarten! Kinder müssen die
Möglichkeit haben, dem heutigen Sexualkundeunterricht
fernzubleiben – ohne soziale Folgen und ohne dass Eltern
darum kämpfen müssen, meist vergeblich! Die
Hirnforschung zeigt, dass die Kinder zunächst davon noch
gar nichts wissen wollen. So, wie es heute gemacht wird,
kotzt es die Kinder an. und sie können sich nicht befreien.
Was müssen Kinder im 4. Schuljahr üben, Kondome
aufzuziehen, und alles über die Geschlechtskrankheiten
wissen. Kinder wollen das nicht !!!

Begründung:

Es geht um das seelische Wohl der Kinder. Ich habe als
Lehrer erlebt, wie Kinder sich übergeben haben, all die
Fachausdrücke auskotzen möchten . Auch beim Sport
werden die Kinder der Grundschule bereits gezwungen,
nackt zu duschen. Auch dabei wird das natürliche
Schamgefühl der Kinder zerstört.

https://www.openpetition.de/petition/online/sexualkunde

(Von einer Mutter)

Der Streit um die Aufklärung an Grundschulen spitzt sich zu, wenn Eltern nicht einbezogen werden. Denn es sind sehr eindeutige Lehrmaterialien im Umlauf, die in Punkto Sexualität nichts auslassen

Als ihr zehnjähriger Sohn zum ersten Mal über den Sexualkundeunterricht erzählte, da wunderte sich seine Mutter ein wenig. Er habe gelernt, dass Frauen „da unten bluten“, sagte der Viertklässler. Einen Tag später kannte er bereits Kondome und vier Bezeichnungen für das weibliche Geschlechtsteil.

Schockiert war die junge Frau aber erst am dritten Tag: Da berichtete das Kind etwas verwirrt, er wisse jetzt, wie sich Lesben befriedigen und dass sie sich dabei „mit der Zunge lecken“ würden.

„Ich dachte, ich sei im falschen Film“, beschreibt die Mutter aus Baden-Württemberg in einem Familienforum im Internet ihr Entsetzen: „Wozu muss ein 10-Jähriger solches Wissen haben? Dieses Thema gehört nicht in den Sexualkundeunterricht.“ Als mehrere Eltern sich beschwerten, entschied der Direktor der Schule, die betreffenden Lehrerin nicht mehr im Sexualkundeunterricht einzusetzen.

Die Pädagogin selbst zeigte sich uneinsichtig. Sie sehe keinen Bedarf für einen Elternabend, um über den Vorfall zu sprechen, teilte sie den empörten Eltern mit. Bei den Kindern war der Schaden schon angerichtet. Im Forum berichtet die Mutter, ein Klassenkamerad ihres Sohnes habe nach dem Unterricht erklärt, er wolle nie mit einer Frau etwas haben.

Geschlechtsakt detailliert beschrieben

Wie weit sollte Sexualerziehung an Schulen gehen? Um dieses Thema gibt es immer wieder Streit. Vor einigen Tagen hatte ein Vorfall an einer Grundschule in Berlin-Kreuzberg für Aufregung gesorgt. Eltern hatten sich beschwert, weil in einer Klasse schon bei den Erstklässlern ein sehr explizites Aufklärungsbuch zum Einsatz kommen sollte. In „Wo kommst du her?“ werden nicht nur erigierte Penisse gezeigt, sondern auch der Geschlechtsakt detailliert beschrieben.

„Wenn es so schön ist, dass es schöner nicht mehr werden kann, haben Lisa und Lars einen Orgasmus“, heißt es in dem ab fünf Jahren und von Pro Familie empfohlenen Werk. „Das ist schön kribbelig und warm in der Scheide und am Penis.“ Das ging den Eltern zu weit. Doch bei der Lehrerin fanden sie nach eigenen Angaben kein Gehör. Erst als die Berliner Tageszeitung B.Z. berichtete, wurde auch die Schulleitung aufmerksam.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu „Bitte unterschreibt die Petition (gegen die frühe Sexualisierung der Kinder)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s