Ein Freitag in der Masjid

So wahr…

Schreiben!

Endlich! Nach vielen Wochen, gefüllt mit Arbeit und Schule, habe ich endlich an einem Freitag frei! Ich muss nicht lange überlegen und weiß bereits direkt, wie ich diesen Tag verbringen werde.
Heute werde ich in die Moschee gehen und dort mein Freitagsgebet verrichten. Es ist für mich – als Frau – keine Pflicht. Aber ich möchte es tun, weil es meine Seele gut tut, weil es mich den Stress vergessen lässt. Es erinnert mich daran, dass der ganze Wirbel, der an den anderen Tagen um mich herum tobt, keinen Sinn hat. Es hilft mir daran, mich an das wirklich Wichtige im Leben zu erinnern – an Allah, an das Jenseits und an den Sinn meiner Erschaffung: Allah’s Dienerin zu sein.

Je näher ich der Moschee komme desto mehr Geschwister sehe ich: barttragende Brüder, verschleierte Schwestern, spielende Kinder, lachende Jugendliche. Mein Herz überkommt eine rießen Freude – gleich werde ich mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 192 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s