Die Ehre des Bruders bewahren

Eines Tages verließ Umar (Allahs Wohlgefallen auf ihm) mit Abdullah bin Mas’ud (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sein Haus, und während den späten Stunden der Nacht sahen sie das Licht eines Feuers, das in der Entfernung brannte. Sie folgten dem Lichtschein, bis es sie zu einem Haus führte, in dem eine Lampe brannte. Als Umar das Licht erblickte, betrat er das Haus und sah einen alten Mann, der Alkohol vor sich hatte, und bei sich eine Sängerin, die ihn unterhielt.
Der alte Mann wurde vom plötzlichen Überfall Umar’s überrascht, der zu ihm sagte: „Ich habe keinen schändlicheren Anblick gesehen, als den heute Nacht, von einem alten Mann, der seinen Tod erwarten sollte.“

Der alte Mann antwortete: „Wahrlich, O Führer der Gläubigen, was du getan hast ist noch schändlicher. Du hast mein Haus ohne meine Erlaubnis betreten und hast mich ausspioniert – und ist Spionieren nicht verboten im Islam?“
Umar bekundete die Wahrheit seiner Aussage und verließ das Haus des alten Mannes. Er biss in sein Gewand, und sagte weinend: „Möge Umar’s Mutter ihn verlieren, wenn Allah mir nicht vergibt.“

Danach nahm der alte Mann nicht mehr an den Versammlungen von Umar teil. Nachdem einige Zeit vergangen war, sah Umar den alten Mann in einer der letzten Reihen seiner Versammlung, und wollte mit ihm sprechen. Da er die Strenge von Umar fürchtete, näherte sich der alte Mann ihm vorsichtig. Er wurde gebeten näher und näher zu kommen, bis er schließlich in der Nähe vom Führer der Gläubigen saß.
Umar sagte in sein Ohr: „Bei Dem, Der den Propheten Muhammad mit der Wahrheit gesandt hat, ich habe niemandem von dem, was ich von dir in dieser Nacht sah, berichtet, noch hab ich es Abdullah bin Mas’ud erzählt, denn wahrlich er war mit mir.“
Der alte Mann antwortete: „O Führer der Gläubigen! Bei Dem, Der den Propheten Muhammad mit der Wahrheit gesandt hat, ich bin auch seit der Nacht deines Eintretens, nicht mehr zu diesen schlechten Taten zurückgekehrt.“
Umar rief laut, „Allahu akbar!“, und keiner in der Versammlung wusste, was zwischen diesen zwei Männern vorgefallen war.

[Übersetzt aus dem Englischen; Gems and Jewels von Abdul-Malik Mujahid]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s