Frauen sind sensibel…

Shaykh Raslan hafidhahullah sagte sinngemäß:

„Frauen sind sensibel. Ein falsches Wort, und sie wird vor dir weglaufen. Ein richtiges Wort, und sie wird sich neben dich setzen.“

[Mu’asharah an-Nisa]

Sheikh ibn ‚Uthaymin (rahimahullah) sagte:

„Glückseligkeit in der Ehe kommt weder durch Gewalt, noch durch ständige Überwachung. Der Ehemann soll seine Ehefrau als seine Partnerin, Mutter seiner Kinder und Verwalterin seines Hauses sehen. Er soll sie respektieren, so wie er von ihr respektiert werden möchte.“

[Fataawa Noor 3ala ad-Darb]

Advertisements

Nach dem Qur’an handeln

Hasan al-Basri (رحمه الله) sagte:

“Der Qur’an wurde offenbart, um nach ihn zu handeln, doch die Menschen nehmen seine Rezitation als (alleinige) erforderliche Handlung.”

[Tablis Iblis S. 199]

Imam Muhammad Ibn ’Abdul-Wahhab (رحمه الله) sagte:

“Das Ziel der Herabsendung des Qur’āns ist es die Bedeutungen zu verstehen und (rechtschaffene) Taten auszuüben, nicht allein (für) die Rezitation.”

[Ad-Durar As-Sanniyyah, 22/13]

• Übersetzung: @al_hidayah

Gibt es bestimmte Vorzüge in der Nacht des 15. Shaban?

اهدِنَــــا الصِّرَاطَ المُستَقِيمَ

Steigt Allah in der 15. Nacht vom Scha’ban zum Himmel der Erde (ersten Himmel) hinab und vergibt allen Menschen, außer Zweien : Dem Kafir (Ungläubigen) und dem Streitenden (Feindseligen)?

تم النشر بتاريخ: 2016-05-19

Alles Lob gebührt Allah.
Das ist in einigen Ahadith (erwähnt), jedoch haben die Leuten des Wissens über die Authentizität (dieser Ahadith) gesprochen und es gibt keinen authentischen (sahih) Hadith über den Vorzug der 15. Nacht vom Scha’ban.
Abu Musa al-Asch’ari berichtete vom Gesandten Allahs, Allah Frieden und Segen auf ihm, dass er sagte:
„Wahrlich Allah steigt in der 15. Nacht vom Scha’ban herab und vergibt jedem Seiner Geschöpfe außer einem Muschrik (Polotheisten) und den Muschaḥin (Streitenden).“

(Von ibn Majah berichtet /1390)
Al-Muschaḥin ist jener, zwischen dem und seinem Bruder Feindschaft besteht.
In az-Zawa´id steht: Seine Überlieferungskette ist Da’iif (schwach), weil ‚Abdullah ibn Lahi’ah schwach ist und al-Walid ibn Muslim Tadlis macht (täuscht).
Und im Hadith gibt es…

Ursprünglichen Post anzeigen 250 weitere Wörter

Die Bedeutung von „SubhanAllah“

Scheich ul-Islaam Ibn Taymiyah rahimaullah – sagte:

Der Befehl, Allah zu glorifizieren (durch das Sagen von “SubhanAllah”) erfordert auch, das man Ihn für über jeglichen Fehler und Schlechtes erhaben erklärt, und die Eigenschaften der Perfektion an Ihm bekräftigt.
Der Tasbieh erfordert, Ihn für erhaben zu erklären, und die Verehrung, und Verehrung impliziert die Bekräftigung lobenswerter Eigenschaften, für die Er gelobt wird, und dies erfordert, dass man Ihn für erhaben erklärt (Tanzieh), Ihn hochlobt (Tahmied), Ihn verherrlicht (Takbier) und Seine Einheit bestätigt (Tauhied).

Majmoo’ al-Fataawa 16/125