Munkar und Nakir

Munkar und Nakir

Es wurde in sahih Berichten überliefert, dass die zwei Engel, deren Aufgabe es ist, die Verstorbenen zu befragen, schwarz-blau sind. Der eine heißt al-Munkar und der andere al-Nakir.

At-Tirmidhi (1071) berichtete, dass Abu Huraira (möge Allah mit ihm zufrieden sein) sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Wenn der Verstorbene – oder einer von euch – begraben wird, dann kommen zu ihm zwei schwarz-blaue Engel. Der eine von ihnen wird al-Munkar genannt und der andere an-Nakir. Sie fragen: »Was sagst du über diesen Mann?« und er antwortet, was er zu sagen pflegte: »Er ist der Diener Allahs und Sein Gesandter. Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah und dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist.« Sie sagen: »Wir wussten, dass du das sagen würdest.« Dann wird sein Grab ihm geräumig gemacht, 70 x 70 Ellen, und es wird für ihn erleuchtet. Es wird zu ihm gesagt: »Schlaf« und er antwortet: »Kann ich zu meiner Familie zurückkehren und es ihnen erzählen?« Sie sagen: »Schlaf wie ein Bräutigam, der von niemandem geweckt wird außer von demjenigen seiner Familie, der ihm am liebsten ist.« bis Allah ihn von seiner Ruhestätte auferweckt. Doch wenn er ein Heuchler ist, so sagt er: »Ich hörte die Menschen etwas sagen und ich redete es ihnen nach. Ich weiß es nicht.« Sie sagen: »Wir wussten, dass du das sagen würdest.« Dann wird der Erde befohlen: »Packe ihn.« Er wird gequetscht, bis seine Rippen sich verbiegen und er wird weiter gequält, bis Allah ihn von seiner Ruhestätte auferweckt.‘“ (Von al-Albani in Sahih at-Tirmidhi als hasan klassifiziert.)

 

Der Hadith von Umar, wurde mit daif (schwachen) Isnad überliefert, wie in dem mursal Bericht von Abd ar-Razzaq in seinem Musannaf (6738) durch Amr ibn Dinar, demgemäß der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) zu Umar sagte: „Wie wirst du, o Umar, mit den beiden Prüfern im Grab verfahren, wenn sie zu dir kommen, wobei sie mit ihren Eckzähnen die Erde durchpflügen, auf ihr Haar tretend (weil es so lang ist), ihre Augen wie gleißende Blitze und ihre Stimmen wie betäubender Donner, mit einer Peitsche, die so schwer ist, dass, wenn die gesamte Welt sich versammeln würde, um sie zu heben, sie es nicht schaffen würde?“ Umar erwiderte: „Ich werde so sein, wie ich auch heute bin.“ Er sagte: „Wie du heute bist?“ Er sagte: „Dann werde ich mich für dich um sie kümmern, insha Allah.“ (Al-Iraqi sagte in Takhrij al-Ihya 4/223: „Dies wurde so überliefert, als ein mursal Bericht, von Ibn Abi-l-Dunya in Kitab al-Qubur, und die Überlieferer sind thiqat [vertrauenswürdig].“ Al-Bayhaqi sagte in al-Itiqad: „Wir haben mittels eines sahih Isnad in einem mursal Bericht von Ata Ibn Yasar überliefert.)

 

Ich sage: Ibn Batta berichtete in einer mawsul Überlieferung in al-Ibana aus dem Hadith von Ibn Abbas und es wurde von al-Baihaqi in al-Itiqad aus dem Hadith von Umar überliefert, doch er sagte, er sei gharib hinsichtlich seines Isnad, der nur auf Mufaddal zurückgeht. Ahmad und ibn Hibban berichteten außerdem aus dem Hadith von Abd-Allah Ibn Umar, dass Umar sagte: „Wird unser Bewusstsein wieder hergestellt?“ Er sagte: „Ja, so wie ihr heute seid.“ `Umar sagte: „Dann werde ich einen Stein in seinen Mund schmeißen.“

 

Professor Farij Ibn Salih al-Bahlal sagte in seinem Kommentar zu al-Itiqad von al-Baihaqi (S. 254), nachdem er sich auf den daif Isnad bezogen hatte: „Vielleicht ist sein Isnad aufgrund dieser Isnad und anderer unterstützender Berichte hasan.“

 

Quelle: Islam-QA.com

Advertisements